unternehmerberatung und steuerberatung
1. von 3 Modulen von unternehmerberatung.org

»Bringen Sie Ihre Steuerberatung in die Gewinnzone!«

1.

Steuerberatung

Die Steuerberatung muss kein reiner Kostenfaktor sein

Für viele Unternehmen ist die Steuerberatung ein gewichtiger Kostenfaktor. Bei jeder anderen Investition wird der Euro einzeln umgedreht. Es wird verglichen und abgewogen. Lohnt sich die Investition? Bei der Steuerberatung hingegen sind die meisten Unternehmer/innen und Selbständige einfach nur froh, wenn sie jemanden gefunden haben, der Ihnen die Arbeit abnimmt. Hauptsache die Sache mit dem Finanzamt kommt vom Tisch!

Ihre Buchhaltung kann mehr und deshalb sollten sie von einer Steuerberatung auch mehr erwarten. Mit einem kurzen Check können Sie herausfinden, ob Sie von ihrem Steuerberater gut bedient werden oder ob Sie sich nicht vielleicht das Angebot von unternehmerberater.org ansehen sollten.

Worin unterscheidet sich eine Steuerberatung von unternehmerberater.org von den Angeboten klassischer Steuerberatungskanzleien? Ganz einfach: wir trennen die Buchhaltung von der Beratung. Damit nutzen Sie nicht nur die kostengünstigen Möglichkeiten einer Online-Steuerberatung, sondern genießen eine bedarfsgerechte Beratung. Auf jeden Fall bezahlen Sie niemals mehr für etwas, was Sie nie bekommen haben…

Unsere Online-Steuerberatung

Alles was Sie wirklich brauchen, zu einem fairen Preis

  • Kosteneffiziente Online-Steuerberatung
  • Schlanke Prozesse sorgen für kostengünstige Leistungen
  • Keine teuren Pauschalpreise, sondern faires Pricing nach Aufwand
  • Sie zahlen genau das, was Sie tatsächlich in Anspruch nehmen (wollen)
  • Ausgewiesene Steuerexperten für jeden Bereich auf Abruf verfügbar
  • Betriebswirtschaftliche Beratung außerhalb der Steuerberatung im Rahmen der Unternehmerberatung

Mit der Steuerberatung lässt sich Geld verdienen!

Für die Steuererklärung (alleine) ist die Buchhaltung viel zu schade. Die darin verborgenen Informationen könnten nämlich genutzt werden, um Rückschlüsse auf die eigenen Möglichkeiten zu ziehen. Wenn man nicht nur rückwärts schaut (was das Wesen einer Buchhaltung ist), sondern die Daten nutzt um sich auf die Zukunft vorzubereiten, kann man damit am Ende nicht nur Kosten sparen, sondern richtige Erträge einfahren.

Was muss man machen, um mit der Steuerberatung Gewinne zu machen?

  1. Die Kosten reduzieren

    Es gilt die oberste Kaufmanns-Weisheit: Im Einkauf liegt der Gewinn. Je mehr Sie für Ihre Steuerberatung ausgeben, desto schwerer wird es in die Gewinnzone zu kommen. Hier haben wir Ihnen ein attraktives Angebot zu machen.

  2. Daten nutzen

    Die Buchhaltung liest sich wie ein Buch – wenn man sie zu lesen weiß. Man sieht Kostenstrukturen, Ertragsfelder, Entwicklungen und Gewinnpotentiale. Man erkennt, ob eine Unternehmung Finanzierungsbedarf haben wird und kann sie frühzeitig darauf vorbereiten. Sie ist ein wichtiges Instrument um sich am Markt lohnend zu behaupten.

Weshalb bieten Steuerberater ihre Beratung nicht proaktiv an?

Viele Unternehmer/innen und Selbständige beklagen, dass sie erst Beratung erhalten, wenn sie sich darum bemühen. Oft geschieht sogar nur etwas, wenn sie den konkreten Anlass benennen und einen Lösungsvorschlag machen. Das kann nicht Sinn einer Steuerberatung sein.

Warum engagieren sich Steuerberater nicht mehr in der Beratung? Dafür gibt es unterschiedliche Gründe:

  • Die Mandanten fordern die Beratung nicht ein. Sie sind zufrieden, wenn ihre Steuerangelegenheiten vom Tisch sind das reicht. Weshalb sollte sich ein Steuerberater also mehr Aufwand machen als nötig? Das würde nur den Ertrag schmälern!
  • Bei praktisch jeder anderen Berufsgruppe (außer den Ärzten und Anwälten) steht der Kunde über dem Anbieter. Bei kleinen und mittleren Unternehmen verhalten sich die Inhaber so, als würden Sie vom Steuerberater bezahlt… (Ich habe einen Termin beim Steuerberater – und der lässt sie dann auch noch warten)
  • Unter den Steuerberatern herrscht kein eigentlicher Wettbewerb. Die Preise sind (theoretisch) in Stein gehauen. Die Leistungen können von Laien kaum verglichen werden.
  • Steuerberater kennen den Markt nur aus der Theorie. Sie selber sind in einem streng regulierten Bereich tätig. Sind solche Berater wirklich die richtige Quelle um Ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern?
  • Wer sich für Buchhaltung entscheidet, ist nicht zwingend der große Kommunikator. Es schließt sich zwar nicht aus, die Selektion geht aber tendenziell in die andere Richtung.
  • Steuerberater sind Zahlenmenschen. Zahlen der Buchhaltung sind sichere Werte, die ihnen Sicherheit geben. Prognosen und Zukunftspläne sind eine ganz andere Schiene. Auch hier ist es so, dass es eine natürliche Selektion gibt. Visionen sind also nicht ausgeschlossen, sondern eher wenige wahrscheinlich wie bei anderen Berufsgruppen.
  • Die Hauptaufgabe in der Steuerberatung liegt in der Verarbeitung von Daten. Diesen Bereich kann ich mit vergleichsweise billigem Personal praktisch unbegrenzt skalieren. Wenn ein Steuerberater also mehr verdienen will, muss er mehr Verarbeiten. Für die Beratung bleibt dann pro Mandant immer weniger Zeit.
  • Wie gut kennt Ihr Steuerberater Ihren Betrieb? Einmal abgesehen von den Kreditoren und Debitoren? Wie kann man einen Betrieb beraten, wenn man keine Idee über das Personal, die Abläufe und Strukturen hat?

Weshalb wir bei unternehmerberatung.org die Verarbeitung von der Beratung trennen

Wer Kosten spart, verdient nicht nur mehr, sondern kann man Markt auch selbstsicherer auftreten. Denn nur wer ein schlankes Kostenkleid trägt, kann mit den Preisen flexibel und ohne Stress auf Veränderungen reagieren.

Kostenersparnisse müssen aber Sinn machen. Es rechnet sich nicht zu sparen, wenn die Einsparungen durch Folgekosten mehr als kompensiert werden.

Bei der Steuerberatung haben wir zwei unterschiedliche Arbeitsfelder: die Verarbeitung (Buchhaltung) und die Beratung (Steuerberatung, betriebswirtschaftliche Beratung).

Bei der Verarbeitung kann durch schlanke Prozesse und eine automatische Datenverarbeitung viel Geld gespart werden, ohne dass dies auf die Qualität einen Einfluss hat. Deshalb kann man hier nahezu gefahrlos Kosten reduzieren. Eine günstigere Buchhaltung macht also Sinn.

Bei der Beratung ist es so, dass sich gute Beratung immer rechnet. Es lohnt sich hier nicht zu sparen – solange die Beratung ihr Geld wert ist. (à lesen Sie hierzu bitte diesen Beitrag). Bei der Beratung kann dort gespart werden, wo der Zahlung keine Leistung gegenübersteht. Das ist regelmäßig dort der Fall, wo mit pauschalen Tarifen gearbeitet wird.

Ein klassischer Tarif, welcher Leistungen beinhaltet, die so nicht erbracht wird, ist die Gebührenordnung der Steuerberater.

Beim Leistungspaket von unternehmerberatung.org bezahlen Sie genau das, was Sie auch tatsächlich brauchen. In der Menge und der Qualität wie Sie es brauchen. Und kein bisschen mehr.

Konnten wir Ihr Interesse wecken?

Dann nutzen Sie doch einfach unser Kontaktformular um mit uns in Verbindung zu treten. Wir melden uns umgehend bei Ihnen, um Ihre Fragen zu beantworten und mehr Informationen zu geben.