Unternehmensnachfolge bei kleinen und mittelgroßen Unternehmen

Weshalb das Internet für Ihre Unternehmensnachfolge wichtig ist

Gut möglich, dass Sie zu jenen 50% der Unternehmer/innen gehören, welche keinen gesteigerten Wert aufs Internet legen. Vielleicht, weil Sie selber das Netz kaum für Kommunikation, Beschaffung oder Information nutzen. Womöglich, weil Sie dafür einfach keinen Nutzen für sich sehen. Ich möchte Ihnen in diesem Blog kurz aufzeigen, weshalb Sie sich trotzdem mit dem Gedanken beschäftigen sollten, sich online gut darzustellen. Dazu genügt ein Stichwort: Unternehmensnachfolge.

Das Internet spielt für Sie keine große Rolle?

Bitte entschuldigen Sie, dass ich davon ausgehe, dass Sie sich bereits in der zweiten Lebenshälfte bewegen. Das ist naheliegend, denn alles was jünger wie 40 ist, hat praktisch bereits während der ganzen beruflichen Laufbahn die Vorteile des Internets zu schätzen gelernt.

Vielleicht streben Sie sogar bereits stramm gegen die 60 oder haben diese Altersgrenze bereits überschritten. Deshalb ist für Sie das Thema Unternehmernachfolge vermutlich durchaus interessant. Nicht wenige in dieser Situation rechnen fest damit, dass sie ihren Betrieb verkaufen können, bevor sie in den Ruhestand gehen. Gerade für Handwerker ist dieser Verkauf oft ein wichtiger Bestandteil der Altersvorsorge. Ein Baustein der finanziellen Absicherung, auf welchen sie schlicht nicht verzichten können.

Was die Unternehmensnachfolge mit der Altersvorsorge zu tun hat

Hier ist es vielleicht an der Zeit einen kleinen Einschub aus meiner beruflichen Erfahrung als Finanzplaner zu machen:

  • Unternehmer unterschätzen Ihren tatsächlichen Bedarf an Kapital in den allermeisten Fällen dramatisch.
  • Wie alle übrigen Bürger, schätzen sie die verbleibenden Lebensjahre im Ruhestand völlig falsch ein. Die Differenz von 7 Jahren in der Fehleinschätzung bedeuten meist einen Mehrbedarf an Kapital von 50%!
  • Die große Mehrheit der Unternehmer sorgt nicht ausreichend vor. Zum einen, weil sie keinen Plan haben. Zum andern, weil Sie sich ihre Lage schönrechnen. Der Bedarf wird zu tief und das verfügbare Kapital zu hoch angesetzt. Menschlich.
  • Eine wichtige Komponente in dieser Scheinversorgung ist der Verkauf des Betriebes. Der mutmaßliche Erlös wird nicht selten völlig realitätsfern angesetzt.

Tatsache ist, dass viele Betriebsinhaber gar keine Nachfolger für ihr Unternehmen finden. Der demografische Wandel wirkt nämlich nicht nur auf die Rente, die Krankenversicherung und die Pflege aus, sondern auch auf die Unternehmensnachfolge. Es gibt immer mehr Unternehmer und Unternehmerinnen, welche in den Ruhestand gehen. Aber immer weniger, welche in einen Beruf streben, bzw. aus dem Angestelltenverhältnis ins Unternehmertum wechseln können.

Es mangelt an geeigneten Nachfolgern

Wenn zu wenig Nachwuchs da ist, welche bestehende Betriebe übernehmen könnten, hat das zwei Konsequenzen. Die offensichtliche und bittere Folge sind Betriebsschließungen ohne Nachfolgeregelung. Hier klafft entsprechend ein riesiges Loch in der Altersvorsorge.

Die andere Konsequenz liegt im verstärkten Wettbewerb um die möglichen Nachfolger. Und wie immer, wenn der Markt zwischen Angebot und Nachfrage aus den Fugen gerät, hat das Folgen für die Preisbildung. In unserem Falle sinken die Verkaufserlöse. Was wiederum Lücken bei der Altersversorgung der Unternehmer/innen aufreißt.

So gut so schlecht. Was hat das Ganze aber mit dem Internet zu tun?

Auch einen Betrieb muss man verkaufen

Eine Unternehmensnachfolge ist unter den gegebenen Verhältnissen (Nachfrage geringer wie das Angebot) eine kleine Castingshow. Es geht also darum, dass der Betrieb, die Firma in ein günstiges Licht gestellt wird. Verkauf halt.

Und im Verkauf geht es selten nur um Zahlen. Es geht um Gefühle. Um Vertrauen und Sicherheit. Stellen Sie sich vor, dass Ihr potentieller Nachfolger diesen einen Schritt nur ein einziges Mal in seinem Leben macht. Deshalb ist er gleichzeitig vorsichtig und aufgewühlt. Für die Vorsicht liefern Sie die Betriebszahlen. Entscheidend ist aber, dass sie die Person begeistern können. Denn ohne Begeisterung macht sie den Schritt ins Unternehmertum nicht. Die Zahlen können noch so gut sein – ohne das richtige Bauchgefühl wird es nichts mit dem Deal.

Die gute Unternehmensnachfolge hat zwei Seiten

Vergessen Sie dabei nicht, dass Ihre Unternehmensnachfolge für die Nachfolger ein Zukunftsentscheid ist. Sie verkaufen zwar Ihre Vergangenheit, aber der Käufer investiert in die Zukunft. Und ein Betrieb, welcher technologisch in den 90er Jahren stehen geblieben ist, weil er sich dem Internet verschließt, verströmt nicht gerade das Gefühl von Zukunftsfähigkeit.

Sich im Internet gut zu verkaufen – unabhängig ob Ihnen das persönlich nun gefällt oder nicht – ist deshalb immer auch eine Investition in Ihre Altersvorsorge. Sie schaffen sich zwar mit einem gutgemachten Online-Konzept schon heute wichtige Wettbewerbsvorteile die Ihre Erträge steigern. Aber in Bezug auf die Unternehmensnachfolge wirkt ein solider Internetauftritt wie ein gepflegtes Äußeres bei der Brautschau. Es ist ein Signal in Richtung Bauch. Also dorthin, wo Entscheidungen tatsächlich gefällt werden.

Mit der eigenen Homepage ist es nicht getan

Ein gutes Online-Konzept umfasst nicht nur eine adäquate Internetseite. Genau so wichtig ist, dass Sie gut gefunden werden und dass die Seite gute Frequenzen hat. Ebenso dürfte es hilfreich sein, wenn Ihre Online-Reputation nicht durch schlechte Bewertungen in Mitleidenschaft gezogen wird. Denn ein guter Ruf im Netz ist eben auch ein wichtiges Argument, um am Ende bei der Unternehmensnachfolge die Nase vorne zu haben.

Die Unternehmerberater geben auf kmu-online.org hilfreiche Tipps, wie Sie sich online auch als kleines Unternehmen gut und wirkungsvoll aufstellen können. Außerdem bieten sie mit den Netz-Wächtern für kleines Geld einen Service an, welcher Ihre Online-Reputation wirkungsvoll stärkt. Wovon nicht nur die Online-Reputation profitiert, sondern auch das aktuelle Tagesgeschäft.

Daniel S. Batt
Dipl. Finanzplaner  FA (FH)
Geschäftsführer

Related Posts
Vertrieb und Online Marketing für kleine und mittlere Unternehmen