Lohnt sich die Steuerberatung?

Lohnt sich die Steuerberatung?

Steuerberatung ist Geldverschwendung!

Lohnt sich die SteuerberatungEine der herausragenden Eigenschaften der Deutschen ist ihr Glaube an den Steuerberater. Jahr für Jahr pilgern ganze Heerscharen von Bundesbürgern zu Ihren Steuerberatern und lassen sich für gutes Geld ihre Steuererklärung ausfüllen. Selbst wenn die Einsparungen die resultierenden Kosten übersteigen. Man kann ja nie wissen. Steuern sparen als Selbstzweck.

Was bei gewöhnlichen Gehaltsempfängern als schrullige Angelegenheit der Deutschen belächelt werden kann, ist bei Unternehmern, Unternehmerinnen und Selbstständigen eine ernste Sache. Die Fixierung auf das Vermeiden von Steuern führt schnurgerade in eine Sackgasse, in welcher man am Ende vielleicht tatsächlich keine Steuern mehr zahlen muss. Weil keine Erträge mehr vorhanden sind.

Um was genau geht es bei der Steuerberatung eigentlich?

An der Steuerfixierung der Bundesbürger kann man sich lange abarbeiten. Daran ändern wird man allerdings nichts. Was man im Einzelfall aber ändern kann, ist das Verhältnis zur Steuerberatung. Um was geht es da eigentlich? Nüchtern betrachtet eigentlich um folgendes:

  • Buchhaltung
  • Abschluss
  • Vorsteueranmeldung
  • Erstellung der Steuererklärung
  • Kontrolle des Bescheides des Finanzamtes

Wo genau findet die Steuerberatung statt? Im Normalfall und der dürfte bei 9 von 10 kleinen und mittelgroßen Betrieben (KMU) alles nach Plan laufen und das bedeutet, dass Ihre Buchhaltung standardmäßig durch eine Steuerfachgehilfin oder einen Steuerfachgehilfen abgearbeitet wird. Die Software verhindert die gröbsten Fehler, der verantwortliche Steuerberater wirft einen kurzen Blick darauf und gibt seinen Segen. Selbst wenn wir davon ausgehen, dass er dafür sorgt, dass steuerlich alles korrekt verläuft, kann man nicht wirklich von Beratung sprechen. Oder haben Sie schon einmal von einer KFZ Beratung gehört, nur weil der Meister die Arbeit seines Azubis kontrolliert hat? Und hier kann immerhin um Fragen von Leben und Tod handeln.

»Lassen Sie sich Ihre Finger vom Handchirurgen ma­ni­kü­ren? Oder sind Sie eher der Typ, welcher dafür zur flinken Kosmetikerin geht?« 

Tatsache ist, dass Steuerberatung herzlich wenig mit Beratung zu tun hat. Eigentlich auch eher weniger mit Steuern, denn die Hauptarbeit liegt in der Buchhaltung. Diese muss selbstverständlich fachmännisch und nach aller Regel der Kunst ausgeführt werden. Aber es bleibt trotzdem in erster Linie eine Form der Datenverarbeitung.

Nun stelle ich Ihnen eine einfache Frage: Lassen Sie sich Ihre Finger vom Handchirurgen ma­ni­kü­ren? Oder sind Sie eher der Typ, welcher dafür zur flinken Kosmetikerin geht? Die braucht dafür weniger lang, arbeitet für weniger Geld und macht den Job vermutlich sogar besser.

Lohnt sich die Steuerberatung?

Ja, eine gute Steuerberatung lohnt sich. Allerdings nur, wenn Sie dort zum Einsatz kommt, wo es tatsächlich um relevante Steuerprobleme geht. Eine Buchhaltung unter dem Deckmantel der Steuerberatung ist hingegen kein gutes Geschäft. Zumindest nicht für die Unternehmer. Denn wenn Datenverarbeitung zum Tarif von Steuerberatung abgerechnet wird, kann dies für das Unternehmen kein gutes Geschäft sein. Es gibt gute Gründe, weshalb Großkonzerne diese Arbeit in Indien erledigen lassen. Es ist unproduktive Massenarbeit.

Sie tun deshalb gut daran die Buchhaltung von der Steuerberatung zu trennen. Sparen Sie bei der Datenverarbeitung und investieren Sie punktuell in die Beratung. Nicht zwingend in die Steuerberatung. Besser wäre es die Daten der Buchhaltung auswerten zu lassen und für die Finanzplanung, die bessere Kalkulation des eigenen Angebotes und die bessere Marktpositionierung zu nutzen.

Zugegeben, das könnte am Ende zu mehr Erfolg, mehr Gewinn und mehr Steuern führen. Aber es lohnt sich netto, ist nachhaltiger, macht mehr Spaß und sichert Ihre Zukunft. Was wollen Sie mehr?

Mein Tipp:

Steigen Sie um, auf eine kostenoptimierte Online-Steuerberatung. Hier zahlen Sie deutlich weniger für die reine Datenverarbeitung. Die Kosten für die eigentlichen Arbeiten des Steuerberaters bleiben allerdings mehr oder minder konstant. Das ist ja auch ok, wenn die Leistung stimmt.

Mit ihrer Einsparung finanzieren Sie sich eine Beratung die sich rechnet:

Daniel S. Batt
Dipl. Finanzplaner mit eidg. FA (FH)
Geschäftsführer der TWC Consulting GmbH

Zusammenfassung:

Lohnt sich die Steuerberatung?

Der Begriff der Steuerberatung täuscht. Bei der Erstellung Ihres Geschäftsabschlusses geht es nicht in erster Linie um die Steuern, sondern um Buchhaltung. Diese mündet zum kleineren Teil in einer Steuererklärung. Im Wesentlichen ist die Buchhaltung jedoch ein wichtiges Arbeitsinstrument. Wenn sie diese nicht für Ihr Geschäftstätigkeit nutzen, lohnt sich die Steuerberatung nicht. Wenn sie jedoch die Daten nutzen, um sich am Markt besser zu positionieren ist die Buchhaltung (nicht die Steuerberatung…) eine richtig gute Investition.

Related Posts
Unternehmerberatung Unternehmensberatung für KMU